•  
  •  
Aquarelle

In meinem Erstberuf als Primarlehrerin und später Heilpädagogin bildeten Zeichnen und Malen einen festen Bestandteil der beruflichen Aufgaben. Das Ausprobieren von verschiedenen Techniken und das Gestalten mit immer wieder neuen Materialien waren sowohl für mich, als auch für die Kinder ein willkommener Ausgleich zu den mehr leistungsorientierten Fächern wie Rechnen, Sachkunde oder Sprachen.
In späteren Berufsfeldern als Dozentin und Fachexpertin für Fachpersonen in der Frühbereichspädagogik blieb innerhalb der Berufsrolle wenig Spielraum dafür. Umso mehr schätzte ich nun die über viele Jahre besuchten, fortlaufenden Aquarell-Kurse. Beim Malen konnte ich zum stark kognitiv orientierten Berufsalltag Distanz gewinnen, mich wieder dem Spiel der Farben widmen und der eigenen Kreativität freien Lauf lassen.